Spannender Artikel über Bullshit-Bingo im Bewerbungsgespräch

Auf der Webseite von Jochen Mai bin ich heute auf einen nicht nur lesenswerten sondern auch interessanten Artikel über das Nutzen von leeren Floskeln im Bewerbungsgespräch gestoßen. Allein der Begriff Bullshit-Bingo hat dabei meine Neugier geweckt.

Nebst praktischen Tipps, wie man dies besser machen könnte, z.Bsp. die Verwendung von Storytelling anstatt leeren Wortphrasen, ist der Artikel nicht nur amüsant zu lesen, sondern auch interessant. Vor dem Hintergrund, dass wir uns alle schon mal in Interviews wiedergefunden haben in denen auf Grund von Nervosität auf Floskeln wie belastbar, motiviert und kreativ zurückgegriffen haben, kommt man augenblicklich ins Grübeln wie man dies bessern machen könnte.

Man findet sogar eine Bullshit-Bingo Karte zum Ausdrucken…

Jetzt frägt man sich vielleicht was an diesen Floskeln, die wir alle schon verwendet haben so schlimm ist? Die Antwort liefert der Autor in seinem Artikel gleicht mit – die Anzahl solcher Textbausteine, wie es Jochen Mai nennt, gibt den Ausschlag. Auch führt er gleich noch verschiedene „unzumutbare Anmoderationen“ auf, die sich im Interview nicht widerfinden sollten. Das Spannende auch hier ist die Tatsache, dass wir sicherlich alle schon mal mit „wenn sie mich fragen…“ oder „also, um ehrlich zu sein…“ unsere Ausführungen begonnen haben.

Meiner Meinung nach wird es aber noch viel interessanter, wenn man mal die Sicht der Dinge umkehrt. Wie sieht es denn auf der Stellen-/Kundenseite aus? Und siehe da… Stellenanzeige sind das reinste Bullshit-Bingo – um im Wortlaut zu bleiben.

Natürlich fällt es nicht immer leicht bekannte und vielverwendete Formulierungen zu verwenden, aber mal ein Auge darauf werfen, wäre angebracht.
Oder gehen Sie nicht davon aus, dass der Bewerber „motiviert“ ist und Ihnen „Mehrwert“ liefern wird und das Ganze natürlich „engagiert“, „selbstständig“ und „ergebnisorientiert“ umsetzt, auf Basis „strategischer“ und „analytischer“ Stärken… 😉

Den ganzen Artikel finden Sie auf der Webseite Karrierebibel.de

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *