Hammer Series

Hammer Series  – Mandat als Technischer Direktor

Die 2017 ins Leben gerufene Rennserie «Hammer Series» ist ein neues, modernes Radrennkonzept.

Dieses wurde von den Auftraggebern Infront Sports & Media AG und Velon inszeniert und von Olivier Senn im sportlichen und technischen Bereich wesentlich mitgeprägt. Die ersten Arbeiten umfassten die Entwicklung des Rennformates, die Erstellung der entsprechenden Reglemente, die Kommunikation und Verhandlungen mit dem Weltverband UCI sowie den beteiligten Radsportteams der Teamvereinigung «Velon». Parallel begann die Evaluation von potentiellen Austragungsorten, die Vor-Ort-Analysen der Rennstrecken, die Erstellung von entsprechenden Plänen und Abläufen, Gesprächen mit den lokalen Veranstaltern und betroffenen Behörden. Zudem wurde ein neues TV-Konzept entwickelt, welches sehr nahe an den Rennfahrern ist, was eine enge Zusammenarbeit zwischen der sportlichen Planung und dem TV-Produzenten voraussetzte.
Im Juni 2017 fand die erste Austragung, das «Hammer Sportzone Limburg» in den Niederlanden statt. Die dem Konzept entsprechend Umsetzung und Sicherstellung der Sicherheit gehörten zu den Hauptaufgaben während des Events. Ebenso natürlich die Analyse des Events und die entsprechenden Konzeptanpassungen für die Folgesaison.
2018 konnten bereits zwei Events, das «Hammer Limburg» und das «Hammer Stavanger» erfolgreich umgesetzt werden. Für das im Oktober stattfindende Saisonfinale in Hong Kong wird Olivier Senn nebst der technischen Planung und Umsetzung auch für die Rennleitung verantwortlich sein.

Mehr zur Hammer Series
Auftraggeber: Infront Sports & Media AG, Zug und Velon Ltd, London

Share